Risiko - Elektrosmog im Schlafzimmer?

Risiko - Elektrosmog im Schlafzimmer?

Smartphone & Co.

Smartphones dienen als Wecker auf dem Nachttisch, der Fernseher bleibt im Standby-Modus und über WLAN werden die neuesten Laptop-Updates gespielt - viele Schlafzimmer sind voller Geräte, die elektromagnetische Strahlung abgeben. Laut dem britischen Sleep Council nutzen 93% der Briten elektronische Geräte vor dem Schlafen und in Deutschland dürften ähnliche Zahlen vorliegen.

Die Elektrizität, die durch unsere Wände fließt, erzeugt magnetische Felder rund um alle elektrischen Geräte. Diese elektromagnetischen Wellen sind bis zu 100 bis 200 Millionen Mal intensiver als vor einem Jahrhundert. Einige Forscher glauben fest daran, dass diese Strahlen negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben könnten. Es gibt Menschen, die sich von den energetischen Wellen spürbar um den Schlaf gebracht fühlen. 

Studien weisen darauf hin, dass elektromagnetische Wellen unsere Schlafmuster beeinflussen können – sie reduzieren unseren Tiefschlaf zugunsten des Leichtschlafs und verringern Traumphasen sowie allgemeine Schlafeffizienz. 

Trotz vieler Verdachtsmomente fehlen konkrete wissenschaftliche Beweise derzeit noch. Es herrscht Uneinigkeit darüber ob das Vorhandensein von elektronischen Geräten unser Schlafzimmer tatsächlich gefährlicher macht. 

Geteiltes Echo in der Öffentlichkeit

Seit es Mobilfunk gibt, wird elektromagnetische Strahlung untersucht, und obwohl bereits viel Geld in die Forschung investiert wurde, bleibt das Thema unklar.

In einer 2009 durchgeführten Studie des deutschen Mobilfunk-Forschungsprogramms gaben 30% der Befragten an, sich um die gesundheitlichen Auswirkungen von elektromagnetischer Strahlung Sorgen zu machen. Zwei Prozent der Bevölkerung betrachten sich selbst als „elektrosensibel"

Frankreich hat bereits erste Maßnahmen gegen Elektrosmog ergriffen. Seit 2015 gibt es ein Gesetz, das Gemeinden dazu verpflichtet, ihre Strahlungsniveaus zu dokumentieren und Orte mit überdurchschnittlich hohen Werten könnten Sanktionen drohen. Die Installation von WiFi-Antennen muss angemeldet werden und in Schulen darf WLAN nur für pädagogische Zwecke genutzt werden, während Kinderkrippen ein vollständiges Verbot erhalten haben. Es liegt im Ziel der Regierung, die Bevölkerung regelmäßig über Fortschritte auf dem Laufenden zu halten.

Was tun gegen Elektosmog?

Maßnahmen gegen Elektrosmog finden oft keine einheitliche Zustimmung in der Wissenschaft, da Langzeitwirkungen noch nicht nachgewiesen wurden. Wer sicher gehen möchte, kann Empfehlungen folgen um Risiken durch Strahlung zu minimieren und mögliche Symptome wie Kopfschmerzen oder Unwohlsein vorzubeugen.

Michael Feld, ein Schlafmediziner empfiehlt Bürgern zur Vorsicht neigend, Elektrogeräte vor dem Schlafengehen auszuschalten. Das Abstandsgesetz besagt dass die Stärke der Strahlung exponentiell abnimmt je weiter sie vom menschlichen Körper entfernt ist; wer also Radiowecker und Digitale Uhren sowie Smartphones oder Tablets einige Meter vom Bett weg positioniert braucht sich weniger Gedanken über elektromagnetischen Wellen machen.

Sicher schlafen trotz motorisierter Bettrahmen

Schlafen ohne Bedenken ist auch auf motorisierten Bettrahmen möglich: dormabell bietet z.B motorisierte Bettrahmen an die per Kabel oder Funk in die gewünschte Position gebracht werden können. Vor allem für ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen, aber auch für Personen, die aus Bequemlichkeit lange im Bett verweilen um beispielsweise zu lesen, bieten diese Rahmen große Vorteile.

Zur Sorge über elektromagnetische Strahlung braucht man sich bei diesen Modellen nicht machen: viele motorisierte Bettrahmen z.B. von dormabell haben eine Netzfreischaltung, die sicherstellt dass der Rahmen nur während des Gebrauchs mit dem Netzt verbunden ist. Bei Fragen steht Ihnen gerne ein Fachberater im Bettenhaus Breuer zur Verfügung.

Zurück zum Blog

"Ein guter Tag beginnt mit gesundem Schlaf."

Doch richtig guter Schlaf geht darüber hinaus. Deswegen habe wir Ihnen die besten Tipps für guten und gesunden Schlaf auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt. Ich selber bin seit 30 Jahren leidenschaftlicher Schlaf-Experte. Und ich kann Ihnen zeigen, wie Sie aus jeder Nacht eine gute Nacht machen.

Manfred KRÄMER | Geschäftsführer Breuer Haus-·& Heimtextilien GmbH